MUTTIZETTEL

HIER ZUM DOWNLOAD MUTTIZETTEL (KLICK)

Brauche ich einen Muttizettel?

Du bist nach dem 24.01.1999 geboren, also ein Jugendlicher (unter 18 Jahre) oder Minderjähriger (unter 16 Jahre)? Du möchtest länger als 24 Uhr oder überhaupt zu Parties, in Discos, in Kinos, in Bars, zu Konzerten oder zu Festivals gehen?

Dann benötigst du einen Muttizettel („Erziehungsbeauftragung“) nach aktuellem Jugendschutzgesetz!

Ausgehzeiten im Überblick

Jugendliche unter 16 Jahren dürfen nur in eine Disco, wenn ein Erziehungsberechtigter dabei ist. Ab 16 Jahren dürfen die Jugendlichen nur bis 24 Uhr dort bleiben und müssen danach diese verlassen. Jugendliche unter 18 Jahren (U18) dürfen mit einem Erziehungsauftrag und in Begleitung einer erwachsenen, erziehungsberechtigten Person jedoch auch länger als 24 Uhr bleiben.

Gültig für: Disco, Konzert, Festival, Kino, Restaurant, Bar, …

Alter

Uhrzeit

Bemerkungen

bis 15 unbegrenzt in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder mit dem Muttizettel und einem Erziehungsbeauftragten
ab 16 bis 24 Uhr ohne Muttizettel
ab 16 unbegrenzt mit dem Muttizettel und einem Erziehungsbeauftragten
ab 18 unbegrenzt ohne Einschränkungen

3 einfache Schritte

Herunterladen und 2x Ausdrucken

Lade das universelle U18 Formular („Muttizettel“) kostenlos herunter.
Fülle die Formular-Felder bequem in der PDF aus und drucke den Partyzettel 2 mal aus – je eine Kopie für dich und den Veranstalter.

Unterschreiben lassen

Ausgefüllte Muttizettel-Vorlage von Eltern(-teil) unterschreiben lassen.
Muttizettel ohne Ausweiskopie sind zulässig! Laut aktuellem Gesetz dürfen bis auf wenige Ausnahmen (z.B. Banken & Mobilfunk-Provider) keine Ausweiskopien angefertigt werden.

Abgeben und Feiern

Gemeinsam mit dem Erziehungsbeauftragten zur Einlasskontrolle gehen und eine Erziehungsbeauftragung abgeben, die zweite Kopie behältst du bei dir – Ausweise nicht vergessen!

Informationen für Eltern

Sie als Eltern haben generell eine Aufsichtspflicht zu erfüllen. Aber die Jugendlichen wollen sicher nicht mit den „Alten“ Party machen und können daher den Muttizettel für Parties und andere Veranstaltungen in Anspruch nehmen. Sie übertragen mit der Erziehungsbeauftragung Ihre Pflichten an eine andere Person, die Ihrer Meinung nach folgende Kriterien erfüllt:

1) Sie wissen, dass er Erziehungsbeauftragte über 18 Jahre alt ist und kennen sie im Idealfall persönlich
2) Der Erziehungsbeauftragte hat genug Verantwortungsbewusstsein und die erzieherische Fähigkeit, Ihr Kind zu betreuen und gerade im Umgang mit Alkohol und co. Grenzen aufzuzeigen
3) Der Erziehungsbeauftragte bringt Ihr Kind von der Veranstaltung sicher wieder nach Hause

Füllen Sie den Muttizettel / Partyzettel gemeinsam mit Ihrem Sprößling aus und notieren Sie am Besten Ihre Rufnummer auf dem Vodruck, sodass der Betreiber Sie kontaktieren kann, wenn doch mal etwas passieren sollte.

Wie wird der Muttizettel noch genannt?

Erziehungsbeauftragung, u18 Zettel, U18 Formular, Elternzettel, Elternschein, Einwilligung der Eltern, Mamaschein, Mutti-zettel, Partyschein, Partyzettel, Party-Zettel, Mama-Zettel, Muttizettel Sax, Muttizettel eventim …